Entwurf AC Planergruppe-BHF LaArch

Kosten - Nutzen / neue Geschäfte / Autoverkehr

von Heinz S. am 01.06.2011 | 09:35 | Kommentare: 0 |

Der Entwurf ist ja schön, wenn man in die Details einsteigt, dann frage ich mich, welche neuen Gewerbesteuereinnahmen werden mit dieser Veränderung langfristieg erziehlt. Der Lebensmittelmarkt ist eine Verlagerung aus der Fußgängerzone, dann mit mehr Umsatz und mehr GWST. Bei dem geplanten Elektromarkt (neuer Großanbieter, dieser zahlt nur einen Teil GWST in Pi,)und geht somit zu Lasten der ansässigen Elektro-Gesch. die in Pi GWST zahlen. Man sollte schon vorher überlegen welche neuen Geschäfte (Kaufhaus, H&M, usw.) die Innenstadt so bereichern, das Endverbraucher nicht nach HH fahren um dort einzukaufen. Sicherlich kann die Verwaltung einmal prüfen welche Kaufkraft heute bei den Pinneberger Bürgern und den umliegenden Gemeinden besteht und mit welchen Geschäftstypmix man diese stärker an Pi. binden kann, damit diese ihr Geld in den Pinneberger Geschäften ausgeben und nicht nach HH fahren. Unterm Strich braucht Pinneberg mehr Steuereinnahmen. Zum Autoverkehr bin der Meinung, dass die Erweiterung der Innenstadt nur mit dem Bau der Westumgehung möglich ist.

Um den Beitrag zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren

  Kommentare
FORENLISTE (Beiträge)
Hauptforum Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 192 Livediskussion 26.05.11 Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 39 Livediskussion mit der Verwaltung Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 32
Hinweise zur Neugestaltung: 187
Feedback & Hilfe: 38
Entwurf Düsterhöft Ehlers Holzapfel-H: 11
Entwurf AC Planergruppe-BHF LaArch: 10
Entwurf PPP/WES: 9
Entwurf ELBBERG/TGP: 8
FREUNDE EINLADEN
Freunde einladen!