Entwurf PPP/WES

schlüssig und menschlich - zumindest auf den ersten Blick

von Quellentaler am 17.05.2011 | 00:19 | Kommentare: 2 |

Jahrmarktplatz erhalten, alles sinnvoll fußläufig

ansprechendes Begrünungskonzept, plausible Achsen

Pinnau-Ufer angenehm, aber: die südliche Wohnbebauung nimmt die Sonne weg. Entweder die Häuser niedriger oder die Pinnau-Terrasen an der Nordseite verbreitern/tiefer staffeln. Dollpunkt: Biergarten gegenüber Wohnungen - Lärmkonflikte wären vorprogrammiert!

Die anderen Entwürfe erinnern mich an die überdimensionierte Hamburger Hafen-City - bei PPP bleibt die Kirche scheinbar im Dorf.

Ansonsten ein riesiger Flächenverbrauch - wie wäre es mit einem Konzept ähnlich dem Limbecker Platz in Essen?

Soweit mein erster Eindruck nach Sichtung der wirklich umfangreichen Unterlagen - mehr Zeit zur Diskussion wäre sinnvoll :-)

Um den Beitrag zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren

  Kommentare
Quellentaler am 17.05.2011 22:37:08

Hallo Herr(?) Rütschle,

ad: "Vielleicht könnten Sie etwas weitergehend beschreiben was Ihnen am Begrünungskonzept gefällt"
> der Bezug auf die Baumschulen. Es gehören so viele Bäume wie möglich in unsere Stadt Pinneberg. Es könnte vielleicht eine Art Leistungsschau werden, wo unsere Baumschulen themengruppiert auch exotischere Bäume pflanzen. In Baden-Baden wachsen beispielsweise herrliche alte Bäume in einer stadt-integrierten weitläufigen Parkanlage, welche man nicht überall in Deutschland sieht.



ad: "und aus welchem Grund Sie die Achsen für plausibel befinden."
> die Verfolgung des alten Straßenzuges als Ypsilon-FuZo. Zwischen den Passagen/Märkten könnte zudem ein existentiell wichtiger Fußgänger-Kreisverkehr entstehen.

Problematisch sehe ich die von PPP gesehene Achse Bahnhof-Drostei. Diese existiert in praxi nur für Insider, mittlerweile besonders durch die "Senioren-Wohnheim-Schleuse" gegenüber dem Bahnhof. Wenn das Quellental komfortabel an die Innenstadt angeschlossen werden soll, wäre eine neue Brücke über die Bahngleise sehr sinnvoll, um diese von PPP angedachte Achse mit Leben zu füllen. Herr Rahimi hatte so etwas ja mal vor...
Oder mit anderen Worten: meine real gelebte Achse zur Innenstadt ist die Bahnhofsstraße, an der ich schließlich am Ratskeller links abbiege. Oder vorher via Lindenstraße.

MfG Quellentaler

Moderation am 17.05.2011 11:33:18

Hallo Quellentaler,

vielen Dank für die Schilderung Ihrer Eindrücke.

Vielleicht könnten Sie etwas weitergehend beschreiben was Ihnen am Begrünungskonzept gefällt und aus welchem Grund Sie die Achsen für plausibel befinden.

Viele Grüße
D. Rütschle (Moderation)

FORENLISTE (Beiträge)
Hauptforum Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 192 Livediskussion 26.05.11 Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 39 Livediskussion mit der Verwaltung Neue Beiträge: 0 Beiträge gesamt: 32
Hinweise zur Neugestaltung: 187
Feedback & Hilfe: 38
Entwurf Düsterhöft Ehlers Holzapfel-H: 11
Entwurf AC Planergruppe-BHF LaArch: 10
Entwurf PPP/WES: 9
Entwurf ELBBERG/TGP: 8
FREUNDE EINLADEN
Freunde einladen!